Vom „Tannhäuser“ zum „Tanngeeser“, oder wie Russen deutsche Wörter aussprechen.

Die letzte Schulwoche vor den Ferien hat angefangen! Und dann geht es nach Surgut, nach Sibirien. Mein Gastvater hatte mir gesagt, dass Surgut die russische Hauptstadt des Gases sei. Also sind die Leute in Sibirien doch nicht so arm, sondern teilweise sogar richtig reich. Es dürfte auf jeden Fall interessant werden. Ich war heute richtig … Vom „Tannhäuser“ zum „Tanngeeser“, oder wie Russen deutsche Wörter aussprechen. weiterlesen

Der Winter kann kommen!

Irgendetwas war seltsam, als ich gestern Morgen aufgewacht bin. Es war irgendwie heller als gestern Morgen und das konnte ja eigentlich nicht sein. Erst ein Blick auf die Uhr machte mir klar, dass es schon kurz nach acht war und mein Bruder und ich verschlafen hatten. Ich habe mich scheinbar bereits an den Luxus gewöhnt, … Der Winter kann kommen! weiterlesen

Von Amateurspickern zu Solfeggio

Glück gehabt: Die erste Stunde fiel gestern aus und ich konnte ausschlafen. Während der ersten Stunde in der Schule ging ich gemeinsam mit meinen Klassenkameraden aus der achten Klasse in den Englischunterricht. Ich hatte eigentlich darauf gehofft, dass ich den Grammatiktest, den meine Mitschüler schrieben, nicht mitschreiben müsse und stattdessen Vokabeln lernen konnte. Trotzdem drückte … Von Amateurspickern zu Solfeggio weiterlesen

Insgesamt drei Tage Zugfahrt: das wird witzig!

Am Dienstag ist nicht sonderlich viel passiert. Der Schulunterricht war wie auch sonst und ich hatte wieder drei Stunden Russischunterricht. Nach der dritten Stunde wurden Elena und ich unserer Schuldirektorin vorgestellt, die ich bis dahin noch nicht kannte. Wir unterhielten uns kurz darüber, wie es uns hier in Russland gehen würde und gingen dann wieder … Insgesamt drei Tage Zugfahrt: das wird witzig! weiterlesen

Zum ersten Mal wieder beim Friseur

Endlich wieder ausschlafen! Ich habe festgestellt, dass ein Tag Wochenende eindeutig zu wenig ist und so muss man den Sonntag einfach ausnutzen und länger schlafen. Nach dem Frühstück saß ich noch etwas zuhause, bevor ich mit meinem Bruder zum Friseur ging. Das ist hier auch am Sonntag möglich, da in Russland alle Geschäfte auch sonntags … Zum ersten Mal wieder beim Friseur weiterlesen

Mit Terminen nimmt man es hier nicht so genau…

Der gestrige Schultag war relativ normal. Abgesehen davon, dass ich heute nicht zu Englisch ging, sondern ich mich mit meinen Klassenkameraden zusammen in Physik setzte. Ich hatte nämlich irgendwie nicht so richtig Lust, die ganze Zeit Lückentexte auszufüllen und mit Elena und Sonya auf die Fragen der Lehrerin antworten zu müssen. Zum Glück ist man … Mit Terminen nimmt man es hier nicht so genau… weiterlesen